Image 01 Image 02

Stubaital

Alpines Grasland + Subalpiner Fichtenwald der Zentralalpen

Die LTER-CWN-Flächen im Stubaital sind Teil des LTER Austria-Master Sites Stubai und befinden sich im Gemeindegebiet von Neustift im Stubaital (47° 7’ N, 11° 18’ O) im Bereich der Kaserstattalm zwischen 1820 und 1970 m Seehöhe. Sie umfassen eine subalpine Mähwiese, eine Weidefläche, eine Almbrache und einen ca. 40-jährigen Jungwald (Aufforstungsfläche, dominiert von Fichte und Lärche).


Die LTER-Flächen sind mit Mikroklimastationen ausgestattet, und erfassen zudem automatisch und kontinuierlich Kohlendioxidflüsse im Boden, sowie das Stammwachstum und den Saftstrom der Bäume. Darüber hinaus werden episodisch die Produktivität sowie kammerbasiert ökosystemare Kohlendioxid- und Wasserflüsse der Graslandflächen untersucht. In ausgewählten Messkampagnen werden zusätzlich Isotopenlaser eingesetzt. Neben dem Monitoring werden auf den Flächen im Rahmen zahlreicher nationaler und internationaler Projekte seit über 15 Jahren Experimente durchgeführt, u.a. zu Auswirkungen von Wetterextremen auf Ökosystemprozesse.

Automatische Kammern zur Erfassung von Treibhausgas-Emissionen

Automatische Kammern zur Erfassung von Treibhausgas-Emissionen (© Universität Innsbruck, Eva Fessler)


Vorhandene Infrastruktur:

  • Mikroklimastationen
  • Saftstrommessanlage inkl. Saftstromsensoren und Dendrometer (teilweise im Aufbau)
  • Vollautomatische Gasmesshauben zur Untersuchung der Kohlenstofffreisetzung und Kohlenstoffspeicherung (im Aufbau)
  • Optische Multiparametersonde zur Messung von Nitrat und Kohlenstoff (im Aufbau)

 


FÖRDERGEBER
des LTER-CWN Projektes


www.ffg.at

FFG - Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft