Image 01 Image 02

Partner der LTSER Plattform Eisenwurzen

Vielfalt an Einrichtungen und Beteiligten

Die Anforderung, auf einem Maximum an bestehenden Institutionen aufzubauen, war ein wesentliches Kriterium für die Auswahl der Eisenwurzen bei der Einrichtung der LTSER Plattform. Zu diesen sogenannten „Existing Facilities“ zählen alle Institutionen, Vereine, Datenhalter, Mess-Einrichtungen, InteressenvertreterInnen etc., die für die Beforschung ganzer Landschaften relevant sind. In diesem Sinn trifft das auch auf alle Gruppen zu, die aus ihrem eigenen Bedarf an Information zur Themenfindung beitragen, wie etwa lokale EntscheidungsträgerInnen. Der Bogen an thematischen Ausrichtungen der Beteiligten ermöglicht die inter- und transdisziplinäre Bearbeitung von Fragen aus der Region für die Region

Bekenntnis zur Kooperation

2005 wurde ein „Memorandum of Understanding“ (MoU) zur LTSER Plattform Eisenwurzen erarbeitet. Das Momorandum of Understanding ist eine Art Verfassung und Absichtserklärung zur Forschungsplattform, in der Rahmen, Organisation, Ziele und Aufgaben beschrieben sind. Personen und Institutionen, die im Sinne des MoU in der LTSER Plattform kooperieren wollen, können eine Unterstützungserklärung zum MoU unterzeichnen. Bis dato haben sich mehr als 30 Einrichtungen bzw. Personen durch ihre Unterschrift offiziell zur Partnerschaft in der Forschungsplattform Eisenwurzen bekannt.

Institutionen und Initiativen, die eine Unterstützungserklärung zum MoU gezeichnet haben

BFW - Bundesamt und Forschungszentrum für Wald
Eisenstraße Niederösterreich
Eisenstraße Oberösterreich
Gemeinde Reichraming
GLORIA – Global Observation Research Initiative in Alpine Environments
HBLFA Raumberg-Gumpenstein
IKT - Institut für Kulturtechnik und Bodenwasserhaushalt, Bundesamt für Wasserwirtschaft
Institut für Soziale Ökologie, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Institut für Waldbau, Universität für Bodenkultur
Institut für Zoologie, Universität für Bodenkultur
Nationalpark Gesäuse
Nationalpark OÖ Kalkalpen
Oberösterreichische Umweltanwaltschaft
Oberösterreichischer Verein für Entwicklungsförderung
ÖBF - Österreichische Bundesforste
Raum Region Mensch
RCE - Regional Centre of Expertise, Universität Graz
SERI Nachhaltigkeitsforschungs und -kommunikations GmbH
STUDIA Austria
Umweltbundesamt GmbH
VINCA – Vienna Institute for Nature Conservation & Analyses
WasserCluster Lunz
Wegener Center für Klima und Globalen Wandel, Universität Graz
Wildnisgebiet Dürrenstein

Weitere Partner

AIT- Austrian Institute of Technology
AGES - Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit
conSalis
Division für Naturschutzbiologie, Vegetations- und Landschaftsökologie, Universität Wien
Forschungsverbund Umwelt, Universität Wien
IGLR - Institut für Geschichte des ländlichen Raumes
ILEN - Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung, Universität für
Bodenkultur
Institut für Geographie und Raumforschung, Universität Graz
Joanneum Research
LEADER Region Nationalpark Kalkalpen
LEADER Region Steirische Eisenstraße
Naturpark Steirische Eisenwurzen
Regionalentwicklung Ennstal-Ausseerland
Regionalmanagement Bezirk Liezen
Regionalmanagement Obersteiermark Ost
Regionalverband Mostviertel
Schloss Trautenfels, Universalmuseum Joanneum
TDZ Ennstal


sowie zahlreiche ForscherInnen und regionale AkteurInnen


Downloads


Memorandum of Understanding zur LTSER Plattform Eisenwurzen


Unterstützungserklärung zum Memorandum of Understanding